Forschung

Augenmerk der Forschung am Lehrstuhl liegt allgemein auf dem Bereich der Systemarchitektur. Das Spektrum umfasst (in alph. Reihenfolge) Betriebssysteme, Echtzeitsysteme, eingebettete Systeme, energiebewusste Systeme, parallele Systeme und verteilte Systeme. Mit dem Arbeitsschwerpunkt auf Systemsoftware ist zudem ein enger Bezug zur Softwaretechnik gegeben, der sich etwa in Arbeiten zu Programmfamilien, Softwareproduktlinien und Variabilitätsverwaltung niederschlägt. Einen großen Stellenwert nimmt die ganzheitliche Herangehensweise in der Entwicklung von Systemsoftware ein, was immer auch Fragen gerade zur Hardware-Software-Schnittstelle einschließt und bei Bedarf sogar eigene Prototypentwicklung von Hardware nach sich zieht.

Leitlinie aller Arbeiten ist es, die Tragfähigkeit erforschter Konzepte immer in konkreter Systemsoftware aufzuzeigen und nachzuweisen. Charakteristisch für die Grundlagenforschung des Lehrstuhls ist es, den anfallenden Arbeiten eine ausgeprägt gegenständliche Ausrichtung zu geben. Am Ende des Prozesses steht immer die Umsetzung in ein konkretes Werk oder die Anpassung an beziehungsweise Integration in ein bestehendes System. Der Vorher-nachher-Vergleich des jeweils entwickelten (Teil-) Systems mit bereits bestehenden Lösungen bildet dabei den Kern der Evaluierung der im Rahmen der Forschungsaktivitäten entstandenen Konzepte.


Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg